Praxis

 

 Hinweise zur Praxis:

 

Parkmöglichkeiten befinden sich direkt auf dem Hof unterhalb der Praxis.

Bitte bringen Sie zur Behandlung ein großes Badetuch oder Laken mit.

Die Behandlung dauert etwa 45 bis 60 Minuten.

Geringfügige Verzögerungen sollten Sie bitte mit einkalkulieren.

Nehmen Sie sich bitte auch nach Ihrer Behandlung Zeit und Ruhe für sich selbst, da diese tiefgreifende Wirkung hat und die Effekte nachhaltig sein sollen. 

Kinder und Jugendliche entscheiden selbst, ob ihre Begleitperson(en) während der Behandlung dabei bleiben sollen. Tipp: Kinder finden es immer toll, wenn sie etwas während der Behandlung vorgelesen bekommen, Kleinkinder haben meist ein Lieblingsspielzeug oder Teddy dabei.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

 

Kosten:

Bei einer Terminbuchung gehen Sie mit uns einen Behandlungsvertrag ein. Sie können direkt nach der Behandlung via EC-Cash oder Kreditkarte bezahlen.

Die Abrechnung der Behandlungen erfolgt nach der Gebührenverordnung für Heilpraktiker. Die Kosten, Anzahl und Dauer der Behandlungen richtet sich nach der Art der Beschwerden und dem Heilungsverlauf. Als Richtlinie kann man mit 3-5 Behandlungen rechnen, eine Behandlungseinheit dauert zwischen 45-60 Minuten und kostet 75-85 Euro.

 

Terminvereinbarung/ Absage von Terminen:

Die Praxis wird nach einem Bestellsystem geführt. Das bedeutet, dass die vereinbarte Zeit ausschliesslich für den jeweiligen Patienten reserviert ist. Um die Behandlungszeit optimal Nutzen zu können, bitten wir Sie pünktlich zu sein.

Falls erforderlich sagen Sie bitte Ihren Termin frühzeitig, spätestens aber 24 Stunden vor dem Behandlungstermin telefonisch unter der 0151 11598931 oder via email unter osteopathieklemm@googlemail.de ab, damit die für den Patienten vorgesehene Zeit noch anderweitig verplant werden kann. Für unentschuldigt nicht wahrgenommene oder nicht rechtzeitig abgesagte Termine fällt eine Ausfallpauschale in Höhe von 70,00 Euro an.

 

Abrechenbarkeit Osteopathische Leistungen:

Osteopathie ist derzeit keine generell erstattungsfähige Leistung der gesetzlichen Krankenkassen, jedoch beteiligen sich die meisten Kassen anteilig (bis zu 80%).  Erkundigen sie sich aktuell unter http://www.osteokompass.de, welche Kasse in welchem Rahmen für die osteopathischen Leistungen aufkommt.

Die Kosten für die Behandlungen werden grundsätzlich von den Zusatzversicherungen für Alternativmedizin getragen. Eine ärztliche Überweisung wird in der Regel nicht verlangt. Es ist ratsam, dass sich der Patient bei seiner Krankenkasse/ Zusatzversicherung über die Übernahme der Kosten informiert und eventuell eine Kostenabsprache beantragt.

 

Die aktuelle Wetterlage für Ihre Anreise in um um Sankt Andreasberg finden Sie unter harzfuchs.de.

 

Onlinebuchung:

Sie können direkt hier einen Termin bei uns reservieren: Online Terminbuchung

 

Anmerkung in eigener Sache:

Persönlich möchte ich anmerken, dass Osteopathie ein Handwerk ist, welches viel Hingabe, Erfahrung und jahrelanges Training beinhaltet. Das Berufsbild ist bis dato in Deutschland nicht geregelt, es gibt nicht einmal Richtlinien. Gesetzlich geregelt ist immerhin, dass nur ein Arzt oder Heilpraktiker Osteopathie ausüben darf. Praktisch kann sich jeder als Osteopath bezeichnen und nur wenige Kurse besucht haben. Die aktuelle Gesetzeslage zur Ausübung von Osteopathie ist unter Osteokompass einzusehen. Für den Patienten ergibt sich hieraus die Problematik, einen „guten“ Osteopathen zu finden und nicht einem „Scharlatan“ aufzusitzen. Eine Möglichkeit ist sicherlich die Mundpropaganda. Ein Osteopath sollte aber 5 Jahre studiert haben und einen Abschluss zum D.O. (Diplom Osteopath) haben, eventuell sogar einen akademischen Abschluss wie Bachelor oder Master (BSc. oder MSc.) in Osteopathie aufweisen können.